Irland
Irland






 

r l a n d

Irland ist mein wahres zu Hause, meine Heimat aus einem früheren Leben. Schon seit ich denken kann, zog es mich nach Irland. Jahrelang war ich jedoch nicht sicher ob es Irland oder Schottland war, wo ich mein vorheriges Leben verbracht hatte. Im Jahr 2005 fuhr ich daher mit meinem damaligen Freund (jetzt mein Ehemann) nach Schottland um heraus zu finden, welches Land meine Heimat war und ist. In Schottland damals gelandet, fühlte sich nichts bekannt an, noch spürte ich was ich später in Irland fühlen sollte. Zurück aus Schottland war ich mir sicher, Irland ist wo ich hin gehöre und wonach ich mich seit Jahrzehnten sehnte (seit 1546!).

Im Jahr 2006 startete ich daher zusammen mit meinem Mann die Reise nach Irland. Schon Tage vor dem Flug hatte ich wieder den Traum von meinem damaligen Leben. Ich stand an einer Klippe, sah über das Meer und hinter mir stand "unser" Haus. Ein kleines Steinhaus mit einer Art Strohbedeckung. Daneben mit Holzstäben ein kleiner Gemüsegarten. Meine Kinder spielten vor dem Haus und mein Mann stand neben mir.  Ich konnten die Zeit bis zum Abflug kaum noch erwarten und versuchte mich gleichzeitig davon zu überzeugen, das ich wohl auch in Irland nicht das Gefühl von Heimat fühlen würde. Selbstschutz würde ich sagen.

Bereits auf dem Flug fühlte ich mich sehr ruhig und gleichzeitig nervös und Freude kam in mir auf. Sobald ich durch das Flugzeugfenster (ich hatte mich natürlich auf einen Fensterplatz gesetzt um ja alles sehen zu können) die Insel sehen konnten machte mein Herz nervöse sprünge. Doch ich war noch immer vorsichtig mit mir selbst, damit die Enttäuschung nicht zu groß sein würde.

Als wir gelandet waren und ich auf die Flugzeugtreppe hinaus trat atmete ich das erste mal seit langer langer Zeit die irische Luft und meine Lungen schienen nicht genug davon bekommen zu können. Kaum setzte ich das erste Mal einen Fuß auf irischen Boden kam sofort das Gefühl von Heimat, Liebe, Schmerz, Trauer und unendlichem Glück in mir auf. Ich war den Tränen nahe!!! Ich wusste ich war zu Hause!!!!! So lange Zeit hatte ich verzweifelt gesucht, wo ich hingehöre, wo ich meinen Seelenfrieden finden könnten und hier war es, mein zu Hause, meine Heimat...........


Das Land ist für mich das schönste auf diesem Planeten, diese grün der Wiesen, die frische Luft, die Herzlichkeit und Wärme der Menschen es ist schwer zu beschreiben. Doch wenn man in ein Land kommt in dem man sich von Anfang an nicht  wie ein Fremder fühlt und auch nicht so behandelt wird, dann ist es Irland! 

Ich wusste nun das Irland der Ort ist, nach dem meine Seele all die Jahre gerufen hat, doch nun musste ich erfühlen, wo ich gelebt habe! Die Reise begann...........In den folgenden Jahren flog ich mindesten 1 Mal im Jahr nach Irland und besuchte verschiedene County´s und ich durfte einen Teil "meiner" finden.

Mich zog es von Anfang an immer in den County Meath, zu Tara, Newgrange, Boyne Valley! Jedoch vermisste ich hier das Meer, die Klippe auf der ich stand in meinen Visionen. Ich flog mit meiner Familie (ich hatte mittlerweile auch meine Tochter von Irland faszinieren können) erneut nach Irland und besuchte das letzte Mal Galway. Das Meer, die Küste.........doch ich war noch immer nicht ganz zu Hause.........Ich habe das Fleckchen land noch nicht gefunden....und werde bis ich es endgültig gefunden habe, nicht aufgeben! Seit 2008 sind wir sogar Irish Lord und Lady of Roscommon:)

Als nächstes möchte ich nach Bruff fliegen/fahren.....nah am Loch Ghur. Etwas zieht ich dort hin......mal sehen was ich dort fühle und wiederfinde......

Informationen über Irland

Hier folgen in Kürze interessante Informationen über die Kelten in Irland und Irland Geschichte!




25-09-2010

 





hoch
zurück
zurück zu KraftplätzeHomebearbeitenE-Mailvor zu Naturreligion